SIC SCHULDNER-INSOLVENZ-CENTRUM E.V.

"HILFE – MEINE FIRMA GEHT PLEITE"

LEIDER HALTEN VIEL ZU VIELE KLEINUNTERNEHMER AN DEM GEDANKEN FEST

die Firma um jeden Preis zu retten, weiß Wolfgang Seelig als Insolvenzberater von der SIC-Schuldnerberatung Stuttgart (Baden Württemberg). Oft wurde das Unternehmen erfolgreich über mehrere Generationen geführt und nun geht die Firma pleite, so etwas nagt am Selbstbewusstsein.

FIRMA RETTEN – JA ODER NEIN?

So dramatisch, wie es scheint, ist die Situation nicht, denn eine Insolvenz und die Rettung der Firma schließen sich nicht aus. Betrachte diese Zeit als eine Art „Winterschlaf“, in den Du die Firma schickst, bis das Konjunkturklima wieder wärmer wird. Einzelunternehmen sollten sich weniger auf staatliche Rettungsschirme verlassen, sondern das Unternehmen abmelden, wenn sich eine Insolvenz ankündigt. Das öffnet, wie Wolfgang Seelig erläutert, den Weg in die Privatinsolvenz schnell und einfach schuldenfrei zu werden.

Für bestehende Firmen kommt oft nur eine Unternehmer-Insolvenz (Regelinsolvenz) infrage. Der Vorteil diesesVerfahrens ist, es kann innerhalb wenigen Stunden oder Tage vom Schuldner-Insolvenz-Centrum (SIC) e.V. bei dem Insolvenzgericht eingereicht werden. Aber auch bei dieser Insolvenz bist Du in drei Jahren schuldenfrei.

FIRMA TROTZ PLEITE WEITERFÜHREN

Es liegt im Ermessen des Insolvenzverwalters, ob er die Firma freigibt, damit du diese weiter führen kannst. Meist ist eine bestimmte Summe zu zahlen, um die Freigabe zu erreichen. Du hast aber auch die Option, eine Sanierung des Unternehmens im Schutzschirmverfahren anzustreben. Zusammen mit einem Sanierungsberater stellst Du einen Sanierungsplan auf, der auch eine Einigung mit den Gläubigern auf Teilrückzahlung beinhaltet. Dies bedeutet natürlich für Dich, Du musst diese Schritte selbst erledigen oder nimmst Dir einen Sanierungsberater, der auf Honorarbasis diese Dienstleistung erledigt. Den Berater musst Du natürlich bezahlen.